Wirtschaftlichkeits-/ Betriebskostenberechnungen

Wirtschaftlichkeitsnachweise und Betriebskostenberechnungen sind für das Gebäudeenergiekonzept von besonderer Bedeutung. Neben dem wirtschaftlichen Bau tritt immer mehr auch der wirtschaftliche Betrieb von Gebäuden und technischen Anlagen in den Vordergrund.

Detaillierte Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen
und Betriebskostenberechungen helfen dabei, dass für die jeweilige Anwendung richtige Konzept für Gebäude und Anlagen zu finden oder eventuell auch, die qualitativen Anforderungen der Nutzung noch einmal unter dem Gesichtspunkt der Betriebskosten in Frage oder zur Diskussion zu stellen.

Die INNIUS verfügt, bedingt durch die häufigen Anwendungen in den unterschiedlichsten Geschäftsbereichen, über professionelle Werkzeuge um derartige Berechungen erstellen zu können. Grundlagen bilden dabei die geltenden Normen wie z. B. VDI 2067. Da die heutigen Rechenmöglichkeiten jedoch auch wesentlich kompliziertere Berechnungsverfahren erlauben, sind wir in der Lage auch unterschiedliche Teillastwirkungsgerade sowie unterschiedliche Lastverhaltensweisen in unsere Berechungen zu integrieren.

Berechnungsmethoden nach der Barwertmethode für Gesamtinvestitionen, Reinvestitionskosten im Lebenszyklus des Gebäudes, Rückbau- und Entsorgungskosten, Wartungs-, Instandhaltungs- und Energiekosten sowie Aufzinsungen, Energiepreissteigerungen werden bei uns berücksichtigt.

Speziell die Energiepreissteigerungen in den Folgejahren mit den unterschiedlichen Preissteigerungszinssätzen getrennt nach einzelnen Energiearten einschließlich deren Aufzinsung sind für einen detailierten Wirtschaftlichkeitsnachweis von besonderer Bedeutung und werden bei uns teilweise bis zu 50 Jahre in die Berechnungen einbezogen.

Oft ergibt sich bei einer so detaillierten Betrachtung ein vollkommen anderes Ergebnis als bei den vereinfachten Berechungen nach Normung. Dies führt zu überzeugenderen Ergebnissen mit tatsächlich nachhaltiger Wirkung.