Infrastruktur und Energieversorgung

Kälteversorgung Dresdner Schloss

Erweiterung

BAUHERR/AG Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement Niederlassung Dresden I
 

Technikraum

ZEITRAUM 2007-2008
PROJEKTDATEN

Kosten TGA: 3,6 Mio. €

LEISTUNGSUMFANG

HOAI-Leistungsphasen 1-8
Wärme- und Kältetechnik
Starkstromanlagen
MSR-Technik

KONTAKT INNIUS DÖ GmbH
BESCHREIBUNG
Für die Liegenschaften Dresdner Schloss, Sempergalerie (Zwinger) und Semperoper des Freistaates Sachsen wurde im Jahr 2003 eine Kälteversorgung fertig gestellt. Die vorhandene Anlage besteht aus verschiedenen Kältemaschinen, die in verschiedenen Liegenschaften (Inseln) errichtet wurden. Durch den weiteren Ausbau des Schlosses erhöhte sich der Kältebedarf erheblich. Damit waren alle Reserven innerhalb des bestehenden Kälteverbundes ausgeschöpft. Grundlage der Planung war daher eine Kältemaschine mit einer Leistung von 1.000 kW, die gleichzeitig als Wärmepumpe genutzt werden kann. Die Abwärme wird den Klimageräten zur Nacherwärmung den Flächenheizungen zur Verfügung gestellt. Im Rahmen eines anderen Auftrages erfolgte auch die Änderung und Anpassung der elektroseitigen Energieversorgung im Umfang von 1,04 Mio. € (1.600 kVA).

Sächsische Landes-, Staats- und Universitätsbibliothek