Infrastruktur und Energieversorgung

Telefonanlagenverbund Königs Wusterhausen

TK-Anlagenverbund zwischen zwei Standorten

BAUHERR/AG Stadt Königs Wusterhausen  

HiPath 3750 am Standort Schlossstrasse 3

ZEITRAUM 2003 - 2004
PROJEKTDATEN Kosten TGA: 60 T€
LEISTUNGSUMFANG

HOAI-Leistungsphasen 1-8
Fernmelde- und informationtechnische Anlagen

KONTAKT INNIUS DÖ GmbH
BESCHREIBUNG
Im Zuge des Neubaus des zweiten Standorts Schlossstraße 3 für die Stadtverwaltung Königs Wusterhausen und der Ersatzbeschaffung für die Bestandsanlage am Standort Karl-Marx-Straße 23 wurde ein TK-Anlagenverbund zwischen diesen beiden Standorten neu errichtet. Ziel war die Einrichtung eines zentralen Netzgruppen- Managements zur einfachen und kostengünstigen Administrierung mittels zentraler Einwahl und einheitlicher Rufnummernvergabe. Es wurden 180 neue digitale Systemendgeräte und ca. 20 analoge Bestandsgeräte in Betrieb genommen. Die Einrichtung des zentralen Fax- und Voicemailservers erfolgte am Standort Schlossstraße 3. Die Inbetriebnahme des neuen Verbundsystems erfolgte ohne Beeinflussung des Verwaltungsbetriebes störungsfrei am Wochenende durch die komplette betriebsfertige Vorinstallation des Systems parallel zur Altanlage. Im Zuge weiterer Umstrukturierungsmaßnahmen innerhalb der Stadtverwaltung ist die Einbindung weiterer städtischer Liegenschaften geplant.

Sächsische Landes-, Staats- und Universitätsbibliothek