Museen und Archive

Militärhistorisches Museum DD

rekonstruktion / neuaufbau

BAUHERR Freistaat Sachsen - Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Dresden II
   
ZEITRAUM 2006 - 2011
PROJEKTDATEN BGF: 24.000 m²
LEISTUNGSUMFANG HOAI-Leistungsphasen 3-8:
Beleuchtung Vitrinen
Sicherheitstechnik Vitrinen
Brandmeldetechnik Vitrinen
Klimatechnik Vitrinen

Besondere Leistungen:
Tageslichtsimulation
Gebäude- und Strömungssimulation
KONTAKT INNIUS GTD GmbH
BESCHREIBUNG
Das heutige Militärhistorische Museum der Bundeswehr wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Arsenalhauptgebäude im Zentrum der Dresdner Albertstadt errichtet. Es blickt inzwischen auf eine fast 110jährige wechselvolle Geschichte als Museum zurück. Mit der Standortentscheidung für Erhalt und Umwandlung des ehemaligen Armeemuseums der DDR zum zukünftigen Leitmuseum der Bundeswehr wurde eine neue Ausstellungskonzeption erstellt.
Das Museum wurde bis 2011 auf dieser Basis und nach den Plänen der Architekten Daniel Libeskind und HG Merz zum führenden nationalen Museum für Militärgeschichte ausgebaut.

Sächsische Landes-, Staats- und Universitätsbibliothek