Museen und Archive

Zentrales Museumsdepot Weimar

Neubau

BAUHERR/AG Klassik Stiftung Weimar
 

 Titelbild:
© 2009 heneghan peng architects

 

 

 

 

 


 

Rollregalsysteme (Beispiel)

 

ZEITRAUM 2009 - 2014
PROJEKTDATEN BGF: 6.500 m²
LEISTUNGSUMFANG HOAI-Leistungsphasen 1-9 & Simulationen
Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen,
automatische Löschanlagen
Wärmeversorgungsanlagen
Lufttechnische, Klima- und Kälte Anlagen
Starkstromanlagen
Fernmelde- und informationstechnische Anlagen
Sicherheitstechnik
Förderanlagen / Lagertechnik
Labortechnische Anlagen (751 m²) inkl. Werkstattausrüstung; Farbnebelanlage inkl. RLT; Sickstoffbegasungsanlage
Gebäudeautomation
KONTAKT INNIUS DÖ GmbH
BESCHREIBUNG

Es wurde ein zentrales Museumsdepot einschließlich  Laboren zur geschützten Aufbewahrung und Restaurierung von Sammlungstücken der Klassikstiftung Weimar errichtet. Durch die Vielfalt der zu lagernden Exponate ergaben sich differenzierte räumliche und bauklimatische Anforderungen/ Funktionen (20°C - 26°C r.F. 50% +/- 3%) sowie hohe Anforderungen an die Sicherheit des gesamten Areals. Die Dimensionierung der Heizungs- und Klimatechnik erfolgte höchst wirtschaftlich mit Unterstützung einer thermischen Simulation. Hohe Ansprüche zur Nachhaltigkeit des Depotgebäudes wurden umgesetzt, d.h. ressourcenschonende Materialauswahl, hohe Energieeffizienz im Betrieb und Wirtschaftlichkeit im Lebenszyklus.

Sächsische Landes-, Staats- und Universitätsbibliothek